Datenanalyse in der Bundesliga

Bayer 04 Leverkusen - Datenanalyse in der Bundesliga

Daten und Kontext

Kategorien
Company & Partner

Schlagworte
Football Analytics, Cloud Data Warehouse, Analytics-Plattform

Autorin
Tanja Kiellisch

Lesedauer
3 Minuten

Bayer 04 Leverkusen setzt auf Football Analytics und Datenvisualisierung

3,6 Millionen Datenpunkte und 1.600 Spielereignisse werden pro Begegnung der 1. und 2. Bundesliga erhoben. Ausgewertet werden sie von Experten wie Marcel Daum, Spielanalyst bei Bayer 04 Leverkusen. Denn ein Fußballclub ist nicht nur gelebte Sportkultur, sondern auch ein hochprofessionelles Wirtschaftsunternehmen. Daten und damit verbunden Football Analytics sind längst eine entscheidende und wertschöpfende Komponente sowohl für den spielerischen, als auch für den betriebswirtschaftlichen Erfolg des Vereins. Deshalb wird jedes Spiel in Daten übersetzt und analysiert.

Wie schnell läuft ein Spieler? Oder die Mannschaft? Nicht nur die Schritte der Profis, sondern auch die Bewegungen des Balls und jede einzelne Spielsituation werden in allen Bundesligaspielen detailliert erfasst. Ist zum Beispiel ein Spieler von der Strafraumkante bis zum Mittelkreis gesprintet, errechnet das Programm 25 Mal pro Sekunde die Position des Spielers sowie die daraus abgeleitete Geschwindigkeit. In jedem Fußballstadion sind 16 bis 20 Kameras an unterschiedlichen Orten installiert, um ein Fußballspiel zu tracken. Zusätzlich kümmern sich pro Spiel vier Mitarbeiter um die korrekte Einspeisung der Daten.

Der Ball muss ins Eckige. Das Spiel hat 90 Minuten. Die Werkself braucht Daten.

Eine Software verarbeitet diese Tracking-Daten anschließend zu Zahlen. Auf diese Weise ermittelt die Sportec Solutions, ein Tochter-Unternehmen der DFL, rund 3,6 Millionen Positionsdatenpunkte pro Spiel und 1.600 Spielereignisse wie Tore, Pässe oder Fouls, die für vielfältige Zwecke verwendet werden. Auch Werte, die später einem Normvergleich dienen, wie der Ballbesitz oder die Anzahl der Sprints, werden festgehalten. Diese Football-Analytics-Daten sind für Proficlubs über eine Online-Plattform erreichbar und sogar teilweise in Echtzeit während des Spiels einsehbar. Während und nach jedem Spieltag werden die gesammelten Rohdaten aufbereitet und allen Clubs zur Verfügung gestellt. Diese Football-Analytics-Daten helfen später bei der Spielvorbereitung oder beim Scouting.

Hier beginnt die Zusammenarbeit von Bayer 04 Leverkusen und taod. Die Rohdaten werden via python und SQL aufbereitet, im Cloud Data Warehouse Snowflake gespeichert und modelliert sowie anschließend über die Analytics-Plattform Tableau visualisiert.

Hintergrundwissen zur Bundesliga-Datenbank

Die offiziellen Spieldaten der DFL erhebt die DFL-Tochterfirma Sportec Solutions. Obwohl eigentlich alles mit Reinhold Beckmann begann. 1992 veranlasste er als Sat.1-Sportchef den Aufbau einer Fußballdatenbank. Entwickelt wurde sie für das Sat.1-Format „ran“, die Pflichtsendung für alle Fußball-Bundesliga-Begeisterten. Nicht zuletzt überzeugte die Sendung von Beginn an durch umfangreiche Spielanalysen. Heute ist der sportbegeisterte Zuschauer visualisierte Realtime-Analysten per Touchscreen-Moderation längst gewöhnt.

Seit Januar 2020 arbeitet die DFL als erste Fußballbundesliga überhaupt mit Amazon Web Services als offiziellem Technologie-Provider zusammen. Diese Kooperation ermöglicht weitere Innovationen in der Erfassung, Aufbereitung und Auslieferung von Spieldaten, unter anderem mit der Hilfe von Machine Learning und künstlicher Intelligenz.

Marcel Daum begeistert das Team mit Daten via Football Analytics

Darauf basierend kann der Club sämtliche Daten anreichern, analysieren und in Animationen umwandeln. Für die Vermittlung der Auswertungen ans Team von Bayer 04 suchen Daum und Sportdirektor Simon Rolfes Wege, die für die Spieler besonders eingängig sind. „Der Job von uns ist es, diese Dinge zu visualisieren, sichtbar zu machen. Zeig es, zeig es in Zahlen, zeig es in einer Grafik und zeig es vor allen Dingen, dass es am Ende für alle verständlich ist“, erklärt Datenanalyst Daum. Die Werks-Elf mit „Datatainment“ zu begeistern und zu motivieren, bleibt wohl Zukunftskonzept bei Bayer 04 Leverkusen. Denn bekanntlich ist nach dem Spiel vor dem Spiel und das ist immer das schwerste.

Snowflake Bundesliga / Case Study / taod Consulting GmbH

Case Study

Neuer Technologie-Stack für die Datenanalyse eines Fußball-Bundesligisten

Für die individuelle Verwaltung, Aufbereitung und Analyse von extrem hohen Datenvolumina ist ein zeitgemäßer Technologie-Stack notwendig. Für unseren Kunden, einen Verein aus der Fußballbundesliga, bauen wir auf Basis von Snowflake eine skalierbare Data Platform für die Verarbeitung von immensen Live-Daten.

Case Study lesen
Kontakt aufnehmen
UP
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram